Herzlich Willkommen bei Böhm Mode

Modelle im Verkauf Maßanfertigungen Sale bei Etsy

Nah am Zeitgeschehen, inspiriert von Antike und Barock – mit den neusten Materialien, technisch modern gefertigt, entstehen bei Böhm Mode tragbare, ausgefallene Kleidungsstücke.

Böhm Mode steht für Frauen, die Spaß am Ausdruck der eigenen Individualität haben.

Unser Angebot

Modelle im Verkauf Maßanfertigungen Sale bei Etsy

Aktuell vor Ort

Wir statten Film und Musikvideos aus
Über den Dächern Berlins
Dreh- und Fotoarbeiten am Charlottenburger Schloss
Nostalgische Momente
20er Jahre trifft Barock
Ein schöner Augenblick, gekleidet in Böhm Mode
Böhm Mode bei der Berlinale
Auf dem roten Teppich
Modenschau
Böhm Mode auf dem Laufsteg
Film und Event

Böhm Mode wird in feinster Handarbeit in Berlin gestaltet und hergestellt – sinnlich, feminin und zeitlos, stets das filigrane Detail, den fühlbaren Stoff im Blick.

Ich singe dir mit Herz und Mund du meine Seele singe ich singe mit, wenn alles singt…
Kostbare Materialien mit wertvollen Effekten.
Faszinierende Stoffe,weich und zart fallend.
Das lange und seidig schimmernde Rockteil zeigt sich in prunkvoller, bodenlanger Weite.
Borten und Bandschmuck veredeln die schöne Schnittform.
Ach Liebste…….
Glamourös, schlank und tailliert.
Faszinierendes Glanzspiel.
Ein traumhaftes schönes Kleid.
Sehnsucht, Begehren, ein schönes Spiel…
Den Zeit ist Leben und das Leben wohnt im Herzen Text: Michael Ende
Feine Samt Pelerine im Blickfang.
Rüschen, ein Statement, das Stil und Romantik gekonnt verbindet.
Ein toller Tag!
Die Lust auf den einen Augenblick…….
Feuer und Glut, Rot in einer einzigartigen Faszination.
Wertvoll geschmückte Stoffe, machen den Tag wie den Abend besonders.
Große Anlässe verlangen nach spektakulären Kleidern.
Die ausgefeilte Schnittform schmückt den Körper perfekt.
Die stilvolle Rüschen-Gestaltung macht durch die Üppigkeit aus jedem Stück ein wertvolles Unikat.
Kleider die mit ihrer kunstvollen Art begeistern.
Große Momente verlangen nach spektakulären Kleidern.
Aufregende Materialien sorgen für den glanzvollen Auftritt.
Ein aufregendes Kleid für den besonderen Tag.
Die feminine Linie ist ein stilsicherer Hingucker.
Diese Kleider lieben den ganz besonderen Augenblick.
Ein schöner Rücken, verzückt…...
Samt, Seide spielen effektvoll mit dem Licht.
Ein Kleid, das mit viel Wertigkeit die Blicke auf sich zieht.
Die fließende Seide, die verspielten Perlen, zeigen sich in ihrer Pracht.
Fließend in der Linie und feminin in der Silhouette.
Der fließende Stoff trägt sich angenehm weich, in der Taille eine angenehm anliegende Form.
Die weich fließenden,langen Seidentaft-Kleider, üppig in der Form verzaubern mit viel Glanz.
Der tiefe Ausschnitt setzt das Dekolletee in Szene und lässt Platz für wertvollen Schmuck.
Liebevoll in der Detailgestaltung zeigen sich in seinen exquisiten Charakter, verführerisch…………
Ein wunderschönes Kleid wird zum Highlight durch die opulente Stickerei.
Souveräne Eleganz. Perfekt ausgestattet mit Kragen, lang gezogenem Revers.
Tanz, Spiel und Gesang ein süßer Klang…….
Festliche Kleider mit romantisch angehauchten Effekten.
Barock

Ein besonderes Augenmerk gilt der Antike und dem Barock, fein im Detail und weiblich an den Rundungen. Tauchen Sie in eine Welt der Individualität ein und lassen Farbe, Stoff und Accessoires für sich wirken.

Ein Spiel mit Licht auf der Bühne zeigt die Transparenz der edlen Stoffe.
Theater, Theater, der Vorhang geht auf. Dann wird die Bühne zur Welt.  Text: Katja Ebstein
Aus der Dunkelheit entsprungen, ein fantastisches Farbspiel.
Die Rose. Weich und zart, verletzlich und stark. In ihr liegt Spannung von Zartheit und Kraft.  Text: Willi Nef
Die atemberaubende Samtstruktur setzt das Model perfekt in Szene.
Ein schöner Moment der Inszenierung, ein wundervoller Moiree-Stoff, veredelt mit Federn.
Unsere Bühne
Salz und Pfeffer, klassische Materialien für das Bühnenspiel entdeckt und verarbeitet.
Tanzbewegungen lassen den Saum schwingen.
In der Oper ist alles falsch: Das Licht, die Dekorationen, die Frisuren der Balletteusen, ihre Büste und ihr Lächeln. Wahr sind nur die Wirkungen, die davon ausgehen.  Text: Edgar Degas
Ein Glockenmantel, in der Bewegung fließend fallend.
Schlüsselloch – Ein Blick hinter die Kulissen.
Theater und Tanz
Ein Eyecatcher, mit brillantem Tellerkragen. Die Jacke in Hahnentritt Muster begeistert in seiner weichen Qualität.
Ein Kleid mit atemberaubenden Optik.
Feine Wolle in Verbindung mit strukturierten Samt verschmelzen zu einem feinen Ganzen.
Leicht glänzender Satin mit einem ausgfallenen Ärmel.
Feinster Samt in schillernden Farben.
Ein sommerliches weich fallendes Kleid mit interessanten Stoffunterlegungen.
Ein Organza-Stoff mit einem Metallfaden macht das Kleid zum ganz besonderen Eyecatcher.
Ein weich fließender Woll-Kaschmir-Stoff lässt den Mantel schwingen und sorgt für den ganz besonderen Wohlfühlmoment.
Ein besonders wirkungsvoller Glockenmantel, angenehmes Tragen, fließende, weite Glocke.
Ein aufregend schöner Look, weich fallend, raffiniert in der Länge.
Das Fischgrätmuster ist auffallend in der Wirkung und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl.
Der lange, weit geschnittene Mantel setzt mit der lässigen Silhouette den Trend.
Ausgefallene Form, verbindet sich mit dem schönen, klassischen Hahnentritt-Muster, ein Style feiert sein Comeback.
Fantasievolles Muster mit einer besonderen Eleganz.
Jeans in einem femininen Look.
Ein Kleid in aufregender Eleganz.
Strick mit Stoffeinsätzen. Die feine Viskose lässt viel Beweglichkeit zu und trägt sich sehr angenehm.
Der elegante Strickpullover setzt mit seinen seitlichen Einsätzen das Trend-Statement.
Das Cape in hochwertiger Viskose ist ein unkomplizierter, vielseitiger Begleiter.
Der markante Schal-Kragen setzt sich gekonnt in Szene.
Das interessante Organza-Material mit floralem Muster ist ein luftig-leichtes Kleid.
Der raffiniert verlaufende Blumen-Print zieht alle Blicke auf sich.
Ein atemberaubender Anblick, die Farbe Rot ein Statement.
Abnehmbarer Kragen, für einen schnell veränderbaren Look.
Salz und Pfeffer in einem neuen Look.
Ein Kleid in traumhaft schöner Linie, das mit verspielt nostalgischer Note begeistert.
Feines Kleid in Seiden-Organza, üppige Stickereien, in festlicher Eleganz.
Modefotografie

Neben Auftragsarbeiten für Film und Bühne verwirklichen wir auch Ihre privaten Wünsche.
Anfragen per E-Mail an info@boehmmode.de

The Weather Girls, aufregende Tage am Set.
Wir haben mit vielen Materialien vor der Kamera gearbeitet.
Es waren tolle Tage am Set, die sehr inhaltsvoll vorüber gingen. Es wurde viel geprobt.
The Weather Girls
Lust auf neue Looks, es galt die Musik und Mode zu verbinden. Ein tolles Projekt.
Die talentierten und stimmgewaltigen Weather Girls im ausgefallenen Böhm-Mode-Design.
Vielen Dank für die schöne Zeit.
Musik und Show
Zur späten Stunde im Wiesengrunde unter des Mondes hellen Schein, stellen sich die Feen ein.   Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Tanze über den Himmel, umarme die Erde.  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Alles was Du brauchst ist glauben, Vertrauen und ein bisschen Feenstaub. (Peter Pan)  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
So rein und klar die Luft,  alles durchströmt ein zarter Duft.   Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Die Nacht ist vorbei und im hellen Schein, erkennst Du all die Kraft Deines seins.   Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Ein Kleid aus reiner Dupion-Seide, raffiniert in Farbe und Form Foto: Sandra Bergemann
Und so wie dieser Tag beginnt, die Vergangenheit durch die Finger rinnt,  was gester noch wichtig und wahr, ist heute klein und unscheinbar.  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Schneeflöckchen, Schneeflocken, wir können frohlocken, Winter hat sich lang versteckt, heut' haben wir ihn doch entdeckt.  Text: Elisabeth Kreisl | Foto: Sandra Bergemann
Um Mitternacht,wendig Menschenrecht schlafen. Auf Wiesen an den Erden. Wir suchen unseren Raum und wandeln und singen und tanzen einen Traum. Text: Johann Wolfgang von Goethe 1794-1832 | Foto: Sandra Bergemann
Anmutig und Schalkhaft sind Nixen und Elfen: Nicht so die Erdgeister, sie dienen und helfen Treuherzig den Menschen.  Text: Heinrich Heine 1797-1856 | Foto: Sandra Bergemann
Arm und Nacken, weiß und lieblich, schimmern in dem Mondenschein.  Text: Heinrich Heine 1797-1856 | Foto: Sandra Bergemann
Tief im Gras ein Elfenreigen- vor dieser Anmut sich die Gänseblümchen sich verneigen.  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Der Tag bricht an, das Tageswerk getan.  Foto: Sandra Bergemann
Eine fließende Organza-Seide, unterlegt mit einem Seiden-Taft zeigen sich in seiner vollen Pracht.  Foto: Sandra Bergemann
Wie Blütenblätter in der Nacht im Winde wehn,  so werden schon bald Deine Sorgen vergehen.  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Die Elfen sich vor der Braut verneigen. Ein Schleier so schön, so zart, wie Spitze so fein.   Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Ein Kleid wie gewebt aus Träumen und Licht allein – Lass Dich umfangen von diesem Zauber – Und spüre die Kraft, die dieses Wunder in Dir entfacht.  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Lass Dich umfangen von diesem Zauber-und spüre die Kraft die diese Wunder in Dir entfacht.  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Wo er gelacht ganz unbeschwert, wo man ihn kennt als Kunibert, wo niemand, der ihn jemals sah, gedacht, das er ein Kobold war.  Text: Sigrid Hartmann | Foto: Sandra Bergemann
So lebt er fröhlich, unerkannt, bis eines Tages er verschwand. (Sigrid Hartmann)  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Herbei, herbei! zum Tanz im Mettenfädleinkranz, schnell rollt der Elfen Kreis im zirkelrunden Gleis!  Text: Friedrich von Matthiassen 1761-1831 | Foto: Sandra Bergemann
Lade Euch ein unter grünem Laub, Gebettet auf Moos, so sanft und weich.  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Leicht, schwebend, zart und fein.  Die Schönheit liegt im leichten Schein.   Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Wir tanzen auf des Baches Moos. Wir wiegen uns am Frühlingsspross, Und ruhn in weicher Blumen Schoß.  Text: Friedrich von Matthisson 1761-1831 | Foto: Sandra Bergemann
Bin mächtig und stark,  zugleich sanft und fein  Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Eibenzweige vom Mondlicht berührt, das sanfte Licht die Elfen zum Tanz verführt.    Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Die Rosenelfe – Was ich auch tue, ich bleibe mir treu, was ich auch höre, glaube ich nicht blind, mein Herz ist leicht und voller Lachen.    Text: Anke Junginger | Foto: Sandra Bergemann
Ein Schleier, weiß und fein. Gebleicht im Sternenschein………. Text: Friedrich von Matthisson 1761-1831 | Foto: Sandra Bergemann
Elfen und Feen
20
21
22
23
24
25
26
Unsere Kundinnen
Böhm Mode TV
[Link zu Youtube]
Modelle im Verkauf Sale bei Etsy

ImpressumDatenschutzerklärung